Eichhofner Dorfmusik e.V.

33. Dorf-Kirta in Obereichhofen

Folgende Musikgruppen spielten am Kirta Sonntag auf:

… und diese sorgten mit Ihrer Spiellaune für eine Pfunds-Stimmung im und um den Zenzn-Stadl.

Den Anfang machte, wie bereits schon in den letzten Jahren, die Jugendabteilung der Eichhofner Dorfmusik, also: „De Junga“, unter der Leitung von Martin Anetzberger.    ...Und ein jedes moi spuin de no a bisserl besser als im Vorjahr.  Bravo !

                 

                        

Nach und nach füllten sich die Bier-Bänke in der Zenzn-Halle und drumrum mit Besuchern aus nah und fern, so dass auch diesmal ein „FullHouse“ erreicht wurde. Die zahlreichen Helfer, Vereinsmitglieder sowie Vereinsfreunde, hatten die Hände voll zu tun, um den Ansturm der Gäste zu bewältigen und diese mit Speis und Trank zu versorgen.

        

Auch schon Tradition, die Tanzeinlage der Jugend des Gebirgstrachten-Erhaltungsvereins d´  Atteltaler aus   Aßling, die auch dies` Jahr sehr gut beim Publikum ankam.

      

Die Eichhofner Dorfmusik spielte dann am nächsten Tag, dem Kirta Montag, ab19:00 zum Kesselfleischessen auf. Auch diese Veranstaltung war gut besucht und nach der vielen, wirklich guten Musik des Vortags, gespielt von den geladenen Musikgruppen, hat es uns so richtig Spaß gemacht auch selbst beim Kirta aufzuspielen. Dabei nutzten wir die Gelegenheit, zum einen uns beim Hausherren, dem Zenzn Gust Junior, zu bedanken, dass wir diese Veranstaltung wieder bei Ihm auf dem Hof austragen durften,  zum andern, aber auch, Ihm zu seinem Geburtstag zu gratulieren, den dieser just an diesem Tag feierte. ...und deshalb durfte der Gusti auch bei ein paar Liedern den Dirigentenstab schwingen:

    

   

Zum Abschluss noch die passenden Worte unseres Vorstandssprechers Martin Anetzberger:

Liebe Eichhofner,

jetzt wo wieder einmal die letzten Reste rund um den Zenz-Stadl aufgeräumt sind, ist es an der Zeit, an alle Beteiligten beim diesjährigen Kirta einen großen, einen sehr großen Dank zu richten! Wieder einmal haben zahlreiche Helfer beim Auf- und Abbau, mit gschmackigen Kuchen und Kirta-Nudln, mit Blumenschmuck, Fahrzeugen, Material, Musik undundund ... dazu beigetragen, dass unser Dorf-Kirta zu einem runden Ereignis geworden ist! Auf dieses Gemeinschaftsprojekt können wir alle miteinander stolz sein!
Bitte richtet den Dank auch an alle mithelfenden Angehörigen und Freunde aus!

Unser Dank geht auch an Landjugend und Dirndlverein, mit denen die Zusammenarbeit im Vorfeld wieder sehr gut geklappt hat! Und vor allem natürlich an unsere Zenzn, ohne die es diesen Kirta nicht gäbe!! DANKE!

Alle Helfer sind wie immer zu unserer Kirta-Nachfeier eingeladen. Sie findet als Frühschoppen und Brunch am Sonntag, 8.12. um 10 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Lorenzenberg statt.

Und bitte bleibt alle weiterhin so brav, damit wir auch nächstes Jahr so ein pfundiges Wetter haben!

Herzliche Grüße

Euer
Martin

P.S. ...und noch ein Dankeschön in eigener Sache: Herzlichen Dank an Franz Kaupe, der fleissig mit seinen Photoapparaten die gesamte Veranstaltung in vielen Bildern festgehalten hat, mich damit versorgt hat und dessen Gedultsfaden fast gerissen wäre, weil ich mit der Veröffentlichung der Bilder so lange Zeit gebraucht habe.  Franz, das nächste mal wirds wieder schneller gehen. Versprochen!